So viele männliche Nachwuchsteams sind für den BBC Osnabrück noch nie an den Start gegangen! Acht Jahre nach der Vereinsgründung ist der BBC im männlichen Bereich in der Stadt Osnabrück die unangefochtene Nummer 1 unter den Basketballvereinen!

9 Jungenteams spielen an den Wochenenden um Punkte und Siege!

In den Altersklassen U18m, U16m und U14m sowie U12m starten die 1. Mannschaften jeweils in den Landesligen! Alle Teams haben das klare Ziel, sich mindestens für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren! Das Zeug dazu haben alle BBC-Teams!

Die jeweils 2. Teams der U18m und der U16m gehen mit guten Siegaussichten in den Regionsligen der Region Osnabrück an den Start! Bei den U14-Jungen starten in der Saison 2022/23 sogar insgesamt drei BBC-Teams! Ein Nachweis für die gute Nachwuchsarbeit des Vereins!

Die U11-Jungen und die U10-Jungen tragen ihre Spiele in Turnierform aus und hoffen – ebenso wie die Mädchen dieser Altersklassen – auf viele und tolle Turniere!

Zusammen mit den 11 Teams des weiblichen Bereichs des BBC und den 5 Herrenteams starten 25 (!) Mannschaften des BBC Black Bulls Osnabrück in die Saison 2022/23!

Um die tolle Saison unserer Youngsters mit einem schönen Abschluss zu krönen, reisten die U10 Jungbullen vergangenen Samstag früh Morgens nach Bothfeld in Hannover, um bei den Landesbestenspielen teilzunehmen.

Vorgenommen hatten die Jungs sich, eine Medaille nach Hause zu bringen.

Wenn auch müde und angeschlagen durch die lange Anreise waren unsere Jungs topfit als es darum ging, sich an sie Körbe der ihnen unbekannten Halle zu gewöhnen.

Um 10:30 starteten wir gegen den MTV Wolvenbüttel. Coach Miko Infantado und Neuassistent Molade Boussari gaben den Young Bulls die Anweisung, direkt Presse Defense zu spielen, um die verkürzte Spielzeit von 20 Minuten so gut wie möglich zu nutzen, und eine tolle Offense zu kreieren.

Im ersten Viertel setzen die Jungs dieses auch perfekt um und legten einen 16:4 Lauf in den ersten fünf Minuten hin.

Im zweiten Viertel mussten die Osnabrücker erkennen, dass man die Gegner nicht unterschätzen darf und es entwickelte sich ein interessantes Spiel, als die Kontrahenten einen Lauf hinlegten.

Mit einer Führung von 20:12 am Ende der ersten Halbzeit gab es nochmal einige Hinweise der Coaches. Angeführt von Team Captain Jay Vinh Infantado und Neuzugang Paul Konrad ließen die Bullen den Gegner nicht mehr ins Spiel und sorgten mit 2 deutlichen letzten Vierteln für einen sicheren 47:20 Sieg.

Nach einem schnellen Hallenwechsel innerorts ging es nun gegen den starken Gegner und Favoriten SC Rasta Vechta.

Nach ausgeglichenen und häufig knappen Spielen in der Saison wusste man dass dies vermutlich das schwierigste Spiel des Events wird.

Nach einem starken Aufspiel der Osnabrücker führte man das Spiel im ersten Viertel an und gab mit starker Defense und sicheren Würfen den Ton an. Doch auch die Vechtaraner konnten immer wieder kontern und zeigten wieso man sie ernst nehmen muss, jeder Fehler konnte einem den Sieg kosten.

In einem rasanten und spannenden Spiel wechselte die Führung beider Teams nach der ersten Halbzeit immer wieder, bis es mit einem 20:21 in das letzte Viertel ging.

Durch eine starke Defense beider Teams und dem Willen, den Sieg zu sichern, kämpften alle Jungs auf dem Parkett hart um jeden Ball. Am Ende ging Rasta mit einem knappen 31:29 als Sieger davon. Die Coaches sind sich jedoch beide einig, man hat tollen Basketball gespielt.

Beide Teams spielten nachher noch freundschaftlich miteinander, um die Zeit zum nächsten Spiel zu überbrücken.

Im letzten Spiel ging es nun gegen den Gastgeber aus Bothfeld.

Man entschied sich dafür, statt nur vier Vierteln, sechs mal 5 Minuten zu spielen, damit alle Spieler genügend Spielzeit bekommen.

Nach den ersten fünf Minuten führten die Jungs der Black Bulls zwar, doch man merkte dass auch Bothfeld sich den Sieg holen möchte. Die nächsten 3 Viertel spielten die Osnabrücker ungewohnt chaotisch und unruhig, war es doch ein Heimspiel für den TuS Bothfeld.

Mit einem plötzlichen Rückstand von 36:29 gab es vor den letzten beiden Spielabschnitten Anweisungen von den Coaches, die Strategie war es, sich nicht verunsichern zu lassen und ruhig zu bleiben. In den nächsten 5 Minuten setzten unsere Jungs dieses auch um, und sorgten mit einem 10:3 Lauf für den Ausgleich. Als sich Spieler und Trainer vor dem letzten Viertel einig waren, den Sieg sichern zu wollen, brachte der Trainer nochmal seine stärkste Aufstellung aufs Parkett und die Jungbullen sorgten mit einem weiteren 16:4 Lauf für den 54:43 Sieg.

Nach dem Duschen gab es für das Team dann eine wohlverdiente Pizza, die sie zusammen verdrückten und als Mannschaft noch mehr zusammenwuchsen. Vor der Siegerehrung feuerte man dann noch unsere Freunde aus Vechta an, bevor die Black Bulls sich dann alle eine Silbermedaille bei der Siegerehrung abholen durften.

Coach Miko Infantado ist stolz auf seine Jungs und die Performance, jedes Kind konnte bei den Spielen etwas beitragen und punkten.

Gespielt haben:

Jay Vinh Infantado, Carlo de Jesus Pega, Emil Wennekers, Frederick Aschenbruck, Eloa Noufélé, Paul Konrad, Theodor Garthaus, Jakob Lennartz und Konrad Kasper

Wir wünschen allen Basketballern und Nicht-Basketballern schöne Ostertage!

Nach den vielen Spielausfällen der letzten Wochen waren die U10 Jungs des BBC ganz heiß ,endlich wieder auf‘s Parkett zu dürfen. Hoch motiviert haben sie sich vorgenommen, ein deutliches Zeichen zu setzen und den Sieg für sich zu sichern.

Schon im ersten Achtel machte sich bemerkbar, dass die Osnabrücker klar die Favoriten in diesem Spiel sein würden, und übernahmen den ersten Abschnitt. Auch im zweiten Achtel spielten sie eine hervorragende Defense, erzwangen diverse Turnover der Kontrahenten und konnten dadurch leichte Punkte sammeln. Mit einer sehr deutlichen Führung entschloss Head Coach Miko Infantado in der zweiten Halbzeit erst ab der Mittellinie verteidigen zu lassen. Das Ziel war es trotzdem, dass jeder Spieler punktet. Motiviert, die 100 Punkte Marke zu überschreiten, spielten die Osnabrücker weiterhin eine überragende Team-Defense. Mit mehreren Steals und einer starken Rebound-Arbeit sicherten die Black Bulls sich den ersten Sieg des Jahres.

Zum 100sten Punkt wird es vom Spieler Frederick Aschenbruck einen Kuchen beim nächsten Training geben!

Gespielt haben:

Jay Vinh Infantado, Emil Wennekers, Frederick Aschenbruck, Konrad Kasper, Eloa Noufélé, Carlo de Jesus Pega, Teo Leontarakis, Saliou Mbaye, Oskar Wulftange.