Anlauf nehmen, das Ziel im Blick, noch ein letzter Schritt und schon sind wir drin im Jahr 2022!
Wir wünschen allen Basketballern und Nicht-Basketballern einen guten Rutsch ins Neue Jahr und sagen “Dunke” an alle Unterstützer, die im vergangenen Jahr das Vereinsleben so wertvoll gemacht haben!
Wir freuen uns über jeden, der Teil unseres BBC-Teams ist und werden will, und blicken trotz der Pandemie positiv ins Jahr 2022!
Wir haben tolle Mädels, Jungs, Eltern, Damen, Herren, Trainerinnen und Trainer, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, Vorstandsmitglieder, Sponsoren sowie viele Unterstützer auf der Tribüne.
Danke an euch alle!!💕
Auf ein tolles Jahr 2022 mit vielen Bällen, die im Korb versenkt werden!🎉🏀
Let’s go, Black Bulls!🐃🏀
Endlich ist es so weit! Noch vor Weihnachten laden wir alle Vereinsmitglieder zur Mitgliedervollversammlung ein!
Bisher musste dieses Zusammentreffen aufgrund der unterschiedlichen Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus verschoben werden. Hiermit laden wir nun jedoch zur Mitgliedervollversammlung des BBC am Donnerstag, den 16.12.2021, um 20.00 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums Osnabrück ein. Die Einladung erfolgt satzungsgemäß rechtzeitig.
Die Tagesordnungspunkte sind wie folgt festgelegt:
1.) Begrüßung und Feststellen der ordnungsgemäßen Ladung
2.) Wahl des Versammlungsleiters
3.) Feststellen der Beschlussfähigkeit und Ausrechnen der Stimmzahl für einfache Mehrheit und 3/4 Mehrheit von stimmberechtigten Mitgliedern
4.) Vorstellung und Bericht des Vorstands
5.) Bericht aus den sportlichen Bereichen mit Ausblick zum Saisonende und in die kommende Saison 2022/2023
6.) Bericht des Kassenprüfers zur finanziellen Lage
7.) Bericht des Schatzmeisters zur aktuellen Lage und Zahlen der aktuellen Periode
8.) Entlastung des Vorstands
9.) Wahl des 2. Vorsitzenden
10.) Wahl des Kassenprüfers
11.) Verschiedenes
Sollte die einberufene Versammlung nicht beschlussfähig sein, wird satzungsgemäß am 16.12.2021 um 20:30 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums Osnabrück direkt zu einer weiteren Mitgliedervollversammlung eingeladen, die dann voll beschlussfähig ist. Auch durch mögliche Verschärfungen der Verordnungslage in Niedersachsen und/oder Osnabrück könnte die Mitgliedervollversammlung ggfls. erneut verschoben werden müssen. Wir bitten daher darum, auf aktuelle Nachrichten in den Sozialen Medien zu achten!
Die Versammlung findet unter Beachtung der “2Gplus-Regel” statt. Wir bitten daher um rechtzeitiges Erscheinen und um die Bereithaltung aller notwendigen Nachweise (Impf- oder Genesenen-Nachweis, Nachweis eines negativen Corona-Tests oder einer Boosterimpfung).
Wir hoffen trotz dieser Vorgaben auf ein zahlreiches Erscheinen unserer Mitglieder.
Dr. Thomas Krätzig
Gregor Vogelpohl
Hans Bohlmann
(Vorstand des BBC)

Am Sonntag um 16 Uhr hieß es “Derbytime” in der Osnabrücker Goetheringhalle. Das spiel der “Zweiten” vom BBC gegen die Dritte Damen des OSC stand auf dem Programm. Unter Beachtung der geltenden 2G-Regelungen füllte sich auch die Tribüne schnell, denn dieses Spiel wollte sich niemand entgehen lassen.

Die BBC-Damen starteten furios und mit der nötigen Konzentration ins Spiel und konnten schnell einen 11:2 Vorsprung herausspielen. Dank einer starken Defense und konsequenten Korbabschlüssen konnten die Mädels den Vorsprung bis zum Viertelende auf 22:9 ausbauen. Das Anknüpfen an die Leistung des ersten Viertels viel schwer und so ließen die ersten Punkte des Viertels fast fünf Minuten auf sich warten. Die stark aufspielende Jana Bühren erlöste das Team dann per 2er. Der OSC verkürzte den Abstand des ersten Viertels Punkt um Punkt, doch die BBCerinnen ließen sie nicht in Führung kommen. Adelina Berisha beendete die erste Halbzeit mit einem, von der gesamten Halle gefeierten Korbabschluss, zum 32:26. Durch die nur knappe Führung ließen sie die BBC-Damen auch nach der Halbzeit nicht beeindrucken. Akosua Asare ließ mit direkten fünf Punkten in der ersten Minute der zweiten Halbzeit keinen Zweifel daran, dass die BBCerinnen sich diesen Sieg sichern wollten. Unter den Körben holten Tabea Eckholt, Svenja Weßling und Nora Horvath die nötigen Rebounds, um das Viertel ausgeglichen gestalten zu können. Insbesondere Malin Kindermann und Fiona Schröder zeigten sich bärenstark im Spielaufbau gegen eine harte OSCer Defense, ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und sorgten immer wieder für Ordnung und Köpfchen im Spiel der Bulls. Während Leyla Berisha, Lotta, Bleeker und Lotta Millich von der Bank aus für Entlastungen sorgten und die Intensität zu jeder Zeit aufrecht erhielten, konnten die BBCerinnen im letzten Viertel weiter davonziehen. Den Endstand von von 62:48 besiegelte Charlotte Kreuzhermes , die in diesem Spiel wieder all ihre Qualität zeigte und mit 18 Punkten die Topscorerin des Spiels wurde, mit zwei verwandelten Freiwürfen.

Das gesamte Team kann sich über eine überzeugende Leistung auf gutem Niveau freuen und konnte sich von den begeisterten Zuschauern bejubeln lassen! Ein verdienter Sieg, der nicht der letzte in dieser Saison sein wird!

Für den BBC spielten: Nora Horvath (4), Leyla Berisha (1), Lotta Bleeker, Charlotte Kreuzhermes (18), Fiona Schröder (8), Svenja Weßling (6), Malin Kindermann (3), Akosua Asare (5), Adelina Berisha (2), Tabea Eckholt (4), Lotta Millich und Jana Bühren (12).

Am Samstag hieß es für die Damen der Oberliga-Mannschaft, ab in den Bulli und erstmal lange sitzen, denn das Ziel der gut gelaunten Truppe war Stade.

Nach einem kleinen Spaziergang um die Halle herum, hatten sich die BBC-Mädels akklimatisiert und bereit für das Spiel gegen den Tabellen-Nachbarn. Schon der Start in das Spiel war recht zäh und zunächst vielen auf beiden Seiten wenig Körbe. Dennoch zeigten die Stader schnell ihre Qualität und, dass sie die Fehler der BBCerinnen konsequent bestrafen würden. Das 8:14 aus Osnabrücker Sicht nach dem ersten Viertel wirkte noch nicht ausschlaggebend und es bestand die Chance zur Leistungssteigerung. Diese konnte allerdings bis zur Halbzeit noch nicht einsetzen und so ging es mit einem 16:29 Rückstand in die Pause. Mit dem Hinweis, dass der Korb das Ziel des Spiels sei, sollte der Sieg in der zweiten Halbzeit noch einmal in Angriff genommen werden. Die Stader ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und drückten dem Spiel weiterhin ihren Stempel auf. Für die Osnabrückerinnen war der Korb wie zugenagelt und der Weg dorthin erschien wie ein Rennen gegen Mauern. Beim Stand von 51:25 nach dem dritten Viertel war klar, dass nichts mehr zu holen war. Dennoch kein Grund, um den Kopf in den Sand zu stecken! Die Mädels kämpften und gaben sich trotz des deutlichen Ergebnisses nicht auf. Nur so wird man besser!

Letztendlich ging es mit einer 36:70 Niederlage zurück nach Osnabrück.

Lange Zeit zum Schmollen gibt es nicht, denn in der nächsten Woche steht das nächste Derby der Oberliga an. Am Sonntag um 16 Uhr spielt das Team von Maya Girmann und Joshua Böhm in der heimischen Goethehalle gegen den Osnabrücker SC.

Also Mädels, Kopf hoch und holt euch kommendes Wochenende den nächsten Sieg!!

Für den BBC spielten: Nora Horvath (8), Mihaela Angelova (8), Fiona Schröder (7), Jana Bühren (7), Leyla Berisha (2), Adelina Berisha (2), Charlotte Kreuzhermes, Malin Kindermann, Tabea Eckholt, Lotta Bleeker, Akosua Asare.