Hygienekonzept des BBC Osnabrück e.V.

Dies Konzept ist verbindlich für alle unsere Mannschaften, Spieler und Gäste. 

Das Konzept des BBC Osnabrück orientiert sich an den Vorgaben des DOSB, des DBB und des NBV und muss von allen am Spielbetrieb beteiligten Personen befolgt werden! Der BBC ist anderenfalls berechtigt, das Hausrecht anzuwenden und Personen, die sich nicht an diese Regelungen halten, der Halle zu verweisen!

Grundsätzlich gelten folgende Ver-/Gebote

  1. Mit Krankheitssymptomen oder nach wissentlichem Kontakt mit Infizierten ist das Betreten des Hallenkomplexes verboten!
  2. Reisenden aus „Risikogebieten“ ist das Betreten der Halle nur mit negativem Testergebnis erlaubt!
  3. Außerhalb des Spielfeldes ist das Abstandsgebot von mindestens 2 Metern einzuhalten!
  4. Alle Personenkreise werden gebeten, sich an die allgemeinen Hygieneregeln zu halten!

Verbindliche Verhaltensregeln bei Meisterschafts-/Testspielen des BBC Osnabrück

  1. Hygienebeauftragter (Ansprechpartner für alle Hygiene-/Desinfektionsmaßnahmen): Für jedes Spiel wird ein Hygienebeauftragten benannt, der nicht dem Personenkreis A (Spieler/innen, Trainer/innen, Betreuer/innen) angehört. Er informiert Gäste über Besonderheiten der Regeln beim BBC!
  2. Desinfektionsmaßnahmen:
    1. Händedesinfektion im Foyer der Halle ist verpflichtend für alle! Ohne Desinfektion kein Zutritt!
    2. Desinfektion der Bälle, der Spielerbänke, der Auswechselbänke, des Kampfrichtertisches und der Geräte (Scoreboard und auch Stifte) darauf sowie der Umkleidekabinen vor jedem Spiel!
  3. Dokumentation der Anwesenheit aller Personen in der Halle: Ab einer Zuschauerzahl von 50 Personen tragen sich im Foyer der Halle alle Personen, die auf die Tribüne wollen, in eine ausliegende Anwesenheitsliste ein! Nach Gebrauch des Kugelschreibers muss dieser desinfiziert werden. Die Anwesenheit aller direkt am Spiel beteiligten Personen (Personenkreis A) und der Kampfrichter/Medienvertreter (Personenkreis B) wird durch das Ausfüllen des Spielberichtsbogen dokumentiert (Betreuer mit Vor- und Nachnamen auf der Rückseite notieren / Trainer des BBC fotografiert nach Spielschluss Vorder- und Rückseite des Bogens)! Es besteht die Verpflichtung, die Anwesenheitsliste und die Fotos nach vier Wochen zu löschen!
  4. Hallenbereiche / Zugänge und Wege:
    1. In der SWH und der Goethehalle ist allen Personen, die nicht dem Personenkreis A und B angehören, der Zutritt zur Halle nicht gestattet (Ausnahme: Zutritt der Eltern bei Verletzung des eigenen Kindes)! Auf der Tribüne müssen sich die Zuschauer an die Abstandsregeln (1,5 m) halten!
    2. In der Carohalle müssen die Zuschauer einen Mindestabstand von 3m zum Spielfeld und den Spielern einhalten! Wo dies nicht möglich ist, dürfen sich keine Zuschauer aufhalten!
    3. Folgende Maximalzuschauerzahlen gelten: SWH (150 Pers.), Goethe (50 Pers.); Caro (40 Pers.)
    4. Im gesamten Hallenkomplex gelten das Rechtsgehgebot und das Einbahnstraßenprinzip! Eine Trennung von Ein- und Ausgang ist nicht vorgesehen, alle Personen müssen sich an die Abstandsregeln halten!
    5. Bis zum Betreten der Umkleidekabinen (Personenkreis A), des Kampfrichterbereiches (Personenkreis B) bzw. der Tribüne (Personenkreis C) ist das Tragen einer Mund-/Nase-Bedeckung verpflichtend!
  5. Regeln für die Durchführung des Spielbetriebes:
    1. Die Umkleiden sind geöffnet, es dürfen während des Spiels keine Gegenstände in der Kabine bleiben!
      Auch die Duschräume dürfen benutzt werden, es dürfen nur jeweils zwei Personen gleichzeitig duschen!
    2. Bei Kabinenansprachen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden!
    3. Es sollten nur doe Spielerinnen und Spieler untereinander Kontakt haben, das Abklatschen von Schiedsrichtern und Trainer sollte unterbleiben!
    4. Trinkflaschen müssen namentlich gekennzeichnet sein und dürfen nicht angereicht werden!
  6. Besondere Regelungen für den Bereich des Kampfrichtertisches:
    1. Der Kampfrichtertisch befindet sich in einem Mindestabstand von 2 Metern zu den Auswechselbänken!
    2. Die Kampfrichter müssen während des gesamten Spiels nur dann eine Mund-/Nasen-Bedeckung tragen, wenn sie untereinander keinen Abstand von 1,5m einhalten können und wenn sie nicht zu einem Team gehören!
    3. Alle Spielbeteiligten (auch Schiedsrichter/innen, Spieler/innen und Trainer/innen) müssen im Bereich des KR-Tisches den Mindestabstand einhalten!
    4. Vor dem Spiel werden alle Spielbälle gesäubert und dürfen danach nur noch vom Personenkreis A berührt werden! Anderenfalls ist eine erneute Säuberung notwendig!

Stand: Osnabrück, den 15.10.2020
Rückfragen an Jörg Scherz, scherz@bbc-osnabrueck.de