Spielbericht 07.05.22 Bad Rothenfelde
Nach mehr als einem halben Jahr coronabedingter Saisonunterbrechung ging es für die 5. Herren um Coach N. Gerloff in schmaler Besetzung mit 6 Spielern am Samstag zu den Bad Boys nach Bad Rothenfelde.
Der nervöse Start im ersten Viertel machte sich anfangs vor allem offensiv bemerkbar. Dafür stand die Zonenverteidigung jedoch hervorragend und ließ dank guter Rimprotection nur 2 Punkte der Gegner zu. Trotz leichter körperlicher Unterlegenheit dominierten die langen Bullen die Bretter und ließen keine Offensivrebounds zu. Ein schönes Give & Go zwischen L. Boberg und L. Friebel in der Zone zeigte, dass der Rost langsam abgefallen war.
Im zweiten Viertel kam der Gegner zu einigen einfachen Abschlüssen, sodass das zweite Viertel mit 7 zu 10 verloren ging.
Nach der Pause trat die Fünfte jedoch wieder entschlossen auf und dominierte diesen Spielabschnitt. Gutes Shooting von A. Neff und A. Wagner, der den ersten Dreier verwandelte, sowie Fastbreaks mit Abschlüssen von N. Hörnschemeier und vom Debütanten H. Bischoff verhalfen den Osnabrückern zu einem 21:10 Viertel.
Mit einer 14-Punkte Punkte Führung  nahmen die Black Bulls etwas den Fuß vom Gas. Die zwischenzeitliche Umstellung des Gegners auf eine Mannverteidigung stellte die Bullen jedoch vor keine Probleme. L. Friebel konnte nach Belieben in die Zone ziehen und den Ball verteilen. Ein And1 Fadeaway durch L. Boberg und ein Dreier von A. Neff führten letztlich zu einem weiteren gewonnenen Viertel und zum sehr guten 48 – 30 Endergebnis.
Für den BBC spielten:
A. Neff: 7 Punkte, 1 Dreier
L. Friebel: 20 Punkte
H. Bischoff: 2 Punkte
A. Wagner: 11 Punkte, 1 Dreier
N. Hörnschemeyer: 4 Punkte
L. Boberg: 4 Punkte