Am vergangenen Sonntag-Nachmittag konnten die u12-Mädchen des BBC, deren Eltern und Freunde endlich wieder Hallenluft schnuppern. Beim 154-29 Sieg gegen die SG Bramsche steht sicherlich nicht das Ergebnis im Vordergrund, sondern dass alle beteiligten Spielerinnen der Heim- und Gastmannschaft Spaß an einer tollen Teamsportart hatten.

Die SG Bramsche, die vornehmlich mit einer mutig aufspielenden u11-Mannschaft antrat, mussten zwar feststellen, dass unsere u12-Mädchen körperlich und technisch ein Jahr weiter waren. Dies hinderte jedoch niemanden daran, die toll herausgespielten Körbe zu feiern. Der BBC trat in diesem Spiel nur mit sieben Spielerinnen an und wurde von u10 Spielerin Emma Rehers unterstützt, da einige Spielerinnen privat verhindert waren oder ihre älteren Brüder bei den u18-Norddeutschen Meisterschaften zum Sieg anfeuerten.

Die BBCer zeigten, welche Fortschritte sie trotz der immer wieder bestehenden Corona-Beschränkungen in den letzten Monaten gemacht haben. Auch wenn die zwei-wöchige Osterpause etwas zu merken war, wurde toll zusammen gespielt und ein Korb nach dem anderen erzielt. In zwei Wochen steht nun das Rückspiel in Bramsche an, bevor das Team der Trainerinnen Lotta Millich und Ann-Sophie Ossowski am 15.Mai an einem Turnier in Hamburg teilnimmt. Der Fokus im Training liegt nun darauf, sich auf dieses tolle Event vorzubereiten.

Fantastisch, dass solche Veranstaltungen nun endlich wieder stattfinden können!!