Um die erfolgreiche Krönung der Saison 2021/2022 ging es am vergangenen Sonntag für die U12-Jungs des BBC, denn bei den Landesbestenspielen in Wolfsburg wollte das Team von Trainer Miko Infantado einen guten Eindruck hinterlassen und weitere Erfahrungen zu sammeln. Morgens um 07:30 Uhr begann das Abenteuer und nach zweistündigen Fahrt trafen die BBC-Jungen im ersten Spiel auf das Team des TUS Bothfeld. Hochmotiviert und sehr konzentriert gelang die Umstellung auf absenkbare Körbe im ersten Viertel sehr gut. Mit einem 17:1 Start hatte die Spieler genau erzielt, was sie sich vorgenommen hatten und mit einem tollen Zusammenspiel beendeten sie die erste Halbzeit mit 35:5. Auch in den nächsten 10 Minuten bestimmten die Jungbullen das Tempo des Spiels und konnten mit 60:20 den 1. Sieg verbuchen.

Mit vorbereiteten Sandwiches und Obst nutzen die Osnabrücker ihre Pause, um bereit für die nächste Partie gegen Logabirum zu sein.

Gegen Ende des ersten Spiels waren die Bullen etwas unkonzentriert und dieses wollten sie bei dem zweiten Gruppenspiel nicht wiederholen. Nach dem ersten Viertel gegen das Team aus Logabirum führten unsere Jungs 10:4 und ließen den Staub des ersten Spiels langsam abfallen.

Im zweiten Viertel kamen die hart kämpfenden Gegner etwas besser ins Spiel und konnten gut kontern – 23:14 aus der Sicht der Black Bulls. In einem durch Verzögerungen geprägten 3. Viertel sicherte man sich mit einen Lauf die Vorentscheidung, das Spiel wurde mit 53:34 gewonnen.

Im Halbfinale traf man nun auf den Gastgeber aus Wolfsburg, die zu den Favoriten zählten. Die Black Bulls fanden in den ersten beiden Abschnitten nur sehr schlecht ins Spiel und lagen trotz grandioser Defense lagen nach der ersten Halbzeit mit 10:30 hinten, trafen die Wolfsburger doch jeden noch so schwierigen Wurf. „Das Spiel ist noch nicht entschieden“, lauteten Anweisungen der Coaches Miko Infantado und Kevin Wurm. Mit einem Aufstellungswechsel kamen die Osnabrücker endlich ins Spiel und konnten einen 18:2 Lauf für sich sichern – der Sieg schien zum Greifen nah, doch beim Stand von 28:32 und noch drei Minuten auf der Spieluhr kam der Einbruch. Teamkapizän Hannes Bunse musste mit 4 Fouls vom Feld gehen, nach wenigen Sekunden der nächste Spieler. Das Momentum nach dem erfolgreichen Run war dahin und das Heimteam setzte sich beim 34:38 durch! Wolfsburg gewann im späteren Finale gegen Stade auch das gesamte Turnuer!

Trotz der knappen Niederlage im Halbfinale können die Jungs zufrieden mit ihrer Leistung sein, haben sie doch viel Kampfgeist und Ehrgeiz gezeigt und die gleiche Gesamtbilanz wie die Zweitplatzierten aus Stade und die Erstplatzierten aus Wolfsburg erzielt.

Bei der Siegerehrung gab es für die Spieler noch jeweils eine Bronzemedaille und eine Urkunde.

Der Trainerstab findet, dass sich die BBC-Jungs auch neben der Platzierung auf dem Treppchen gut präsentiert haben, und freuen sich darüber, dass neue Freundschaften mit anderen Teams entstanden sind!

Gespielt haben:

Jay Vinh Infantado, Joost Millich, Elias Krätzig, Hannes Bunse, Sebastian Brors, Till Rössing, Moritz Benken und Lino Becker.

Nach den Landesbestenspielen ist vor dem Turnier, und in dieser Woche bereiten sich die Jungs schon wieder auf das anstehende Turnier in Logabirum am nächsten Wochenende vor.