Nach einer langen Autofahrt waren die U12 Jungs des BBC heiß, gegen die Eisbären aus Bremerhaven anzutreten. Nach 2 bitteren Niederlagen in Folge hatten sie sich vorgenommen, endlich wieder einen Sieg einzufahren und waren voll fokussiert.

Bei dem noch unbekannten Gegner wussten die Bullen nicht, was sie erwarten würde und ließen das Spiel langsam an sich heran. Dennoch ließ sich nach den ersten Angriffen erahnen, dass es ein Sieg werden kann. Die erste Spielzeit wurde mit 11:5 abgeschlossen. Durch eine gute Team Defense konnten mehrere Turnover der Gegner erzielt werden und das zweite Achtel wurde mit 19:12 gesichert. Im dritten Achtel trauten sich die Jungs auch endlich mehr zu und nach einigen Runs beendeten sie die Halbzeit mit einem 38:23.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es in die zweite Hälfte, in der die Bullen endlich ihre Form finden konnten und nach dem sechsten Achtel mit 65:34 davonzogen. Durch die starke Rebound-Arbeit der Spieler wurde oftmals auch in der Offensive der Ball nach gescheiterten Würfen gesichert und somit gingen die Osnabrücker mit 73:40 in den letzten Abschnitt. Im letzten Achtel konnte sogar nochmal ein 20:4 Lauf erspielt werden. So endete das Spiel mit einem Punktestand von 93:44.

Wie üblich nach einem Sieg war ein Besuch bei McDonalds Pflicht und die Black Bulls belohnten sich mit einigen leckeren Burgern.

Gespielt haben: Hannes Bunse (30), Sebastian Brors (19), Moritz Benken (12), Elias Krätzig (11), Joost Millich (9), Lino Becker (8), Tias Hoischen (2) und Nino Torbecke (2).