Durch einen am Ende ungefährdeten 79:42 Erfolg gegen den Bürgerfelder TB behält die U18 des BBC in der Landesliga ihre weiße Weste. Dabei starteten die Jungbullen wieder – wie schon im vorherigen Spiel gegen Quakenbrück – ohne die nötige Energie, um dem Spiel von Anfang an seinen Stempel aufzudrücken. In der Verteidigung fehlte in der Manndeckung die Abstimmung und vorne fielen die Würfe nicht wie gewünscht. So gingen die ersten beiden Viertel mit lediglich 13:12 und 20:17 an die Gäste. Aus der Kabine kamen alle Akteure mit dem festen Willen, ihre Sache besser zu machen. Und das gelang dann auch eindrucksvoll. Die Umstellung der Verteidigung gepaart mit höherer Intensität brachten das erwünschte Ergebnis. Und zwar ein 19:5 im dritten und sogar ein 27:4 im vierten Viertel. Schön an diesem Nachmittag, dass wieder alle Spieler punkten konnten. Und gerade in der zweiten Halbzeit verdienten sich alle Akteure ein Lob. Die zusätzlichen Sternchen gehen an diesem Samstag an Peleda, der vor allem in der Verteidigung die von den Trainern gewünschte Einstellung vorlebte, an Langkamp, der wieder sehr abgeklärt auftrat und an Hölscher, erneuter Topscorer mit 21 Punkten. Das Team des BBC an diesem Samstag: Hellbaum (4), Hölscher (21), Langkamp (11), Rehbock (4), Albert (4), Hajdarmataj (11), Schuchmann (6), Bohlsen (9), Peleda (8) und Husmeier (1).

Foto: Mark Intelmann