Im ersten Spiel der Saison 2022/23 konnte die U18 Landesligamannschaft des BBC einen verdienten 72:56 Erfolg in Oldenburg feiern. Mit gemischten Gefühlen reisten die Black Bulls nach Oldenburg. Zum einen mit etwas Unsicherheit, weil man doch am Anfang der Saison noch nicht genau weiß wo man steht. Zum anderen mit Selbstvertrauen, weil die Mannschaft in den vergangenen Wochen im Training gut gearbeitet hat.
Oldenburg war der erwartet schwere Gegner, der die Anfangsphase mit einem 9:2 bestimmte und die Coaches zu einer ersten Auszeit zwang. Hier fand man die richtigen Worte und mit einem 9:0 Lauf konnte die erste Führung erzielt werden, die im Laufe des Spiels auch nicht mehr wechseln sollte. Zwar konnten die Osnabrücker alle Viertel für sich entscheiden aber insbesondere im dritten Viertel waren die Oldenburger noch einmal dran und verkürzen den Rückstand in der 28. Minute noch einmal auf vier Punkte 45:41. Doch mit drei Dreipunktewürfen, einer von Jonas Langkamp mit der Schlusssirene, und weiteren gelungenen Aktionen schraubten die Jungbullen das Ergebnis zum Ende des 3. Viertels auf 56:41 – eine kleine Vorentscheidung.
Insgesamt konnten die Spieler, Eltern und Coaches mit dem Auftakt zufrieden sein. Die kämpferische Einstellung stimmte und auch spielerisch waren gute Ansätze zu erkennen. Erfreulich zudem, dass sich die “Neuen” Nanouk Hellbaum, Jonas Langkamp und Dave Hölscher hervorragend einbringen und im Spiel wichtige Impulse setzen konnten. Alle Spieler konnten erfreulicherweise punkten.
Für den BBC spielten: Thamm (6), Bohlsen (2), Rehbock (17), Albert (6), Schuchmann (2), Hellbaum (6), Hajdarmataj (14), Langkamp (10) und Hölscher (9).
Foto: Mark Intelmann