Im zweiten Saisonspiel konnte sich die U18m II des BBC mit 61:53 gegen die Korbjäger aus Bad Essen durchsetzen. Lange Zeit war das hart umkämpfte Spiel der ungeschlagenen Teams in der Regionsliga überaus spannend. Bis zum Ende des dritten Viertels gelang es keinem Team, sich entscheidend abzusetzen. Indiz dafür: die engen Viertelergebnisse von 17:15, 11:12 und 12:14. Zusammengezählt also 41:40 für die Kurortler nach dem dritten Viertel. Somit war den Jungs und auch dem Trainer klar – hier müssen wir noch eine, wenn nicht zwei Schippen drauflegen, um den Samstagabend erfolgreich zu gestalten. Und das gelang den Jungbullen eindrucksvoll. Mit einem 13:0 Lauf in drei Minuten konnten die Weichen auf Sieg gestellt werden! Hier gilt es vor allem Kevin Tran zu erwähnen, der in dieser entscheidenden Phase acht Punkte in Folge beisteuerte. Von diesem Rückschlag erholten sich die Raptors nicht mehr und somit ging der Erfolg an die Osnabrücker – nicht ganz unverdient.
In dem sehr ausgeglichenen Team konnten alle Spieler überzeugen. Pelada führte gut Regie und zog mit viel Elan immer wieder zum Korb. Langkamp und Heitz sorgten mit ihren Distanzwürfen für die nötige Gefahr von außen. Kevin Tran überzeugte als Topscorer mit 17 Punkten. Kusiek gelangen wichtige fünf Punkte am Ende – davon ein starker “and one”. Fraumann und Schulte ackerten unter den Körben und schlossen geschickt die Räume, wenn die agilen Flügel des Gästeteams durchbrachen. Hübschmann war der Turm in der Schlacht und überzeugte mit den meisten Rebounds aller Akteure – vor allem in der Defensive.
Für den BBC spielten: Langkamp (8), Kusiek (9), Heitz (8), Tran (17), Hübschmann (2), Peleda (13), Fraumann (4) und Schulte.