Erfolgreiches Trainingslager der U14 männlich und weiblich

Am Dienstag fanden sich 23 Mädchen und Jungen der U14 zusammen, um auch in den Sommerferien zu trainieren und sich auf die Saison 2019/2020 vorzubereiten.

Schon um 10 Uhr waren alle pünktlich umgezogen in der Halle und es konnte losgehen. Von Anfang an wurden Jungen und Mädchen gemischt, um auch mal, wie sonst eher unüblich, zusammen zu trainieren. Dabei konnte man sich natürlich einige “Moves” von den anderen abgucken. Auch Mario Flohre, der zusammen mit Ann-Sophie Ossowski, Adelina Berisha und der neuen FSJlerin Madlen Alwes das 8-stündige Training leitete, zeigte neue Bewegungen zum Korb, die am Vormittag viel geübt wurden. Allerdings durften auch schon bekannte Übungen nicht fehlen, denn diese müssen immer wieder trainiert werden, um sie in den Köpfen der Spieler zu verfestigen.

Nach der Pizza-Stärkung zum Mittag und weiteren Snacks, wie Äpfeln, Bananen und Schokoriegel, ging das Training weiter. Im Fokus lag dann das “1 gegen 1” und der “One step”. Abgerundet wurde das Trainingslager von einem Testspiel U14 weiblich gegen U14 männlich. Zwar gewannen die Jungs das Spiel eindeutig, doch die Mädels stemmten sich gegen die Niederlage und zeigten Fortschritte, indem sie das am Vormittag/Mittag Erlernte umsetzten. Damit auch die Athletik nicht zu kurz kommt, wurden die Koordinationsleitern ausgepackt und die U14 m/w konnten dort ihre Fähigkeiten zeigen.

Nach diesem intensiven Trainingslager, wo man viel Neues dazulernte, dürfte einer erfolgreichen Saison 2019/2020 nichts mehr im Weg stehen. Wir wünschen der U14 männlich sowie weiblich viel Erfolg für die kommende Saison.