U12w gewinnt 77:32 gegen Sutthausen

Am Samstag fuhr die Mannschaft des Headcoach Dario Scherz nach Sutthausen. Das Team musste gegen einen stark eingeschätzten Gegner auf die ehemaligen Sutthauser Philine Hakemann und Femke Köster, die bei der u14wBL aushalfen verzichten. Die Schwächung dadurch auf den großen Positionen war dem BBC besonders am Anfang anzumerken. Viele Rebounds wurden zugelassen und dadurch zweite, dritte oder sogar vierte Chancen wurden den Sutthausenern gewehrt.  Nach dem 8:8 und einer Auszeit der Black Bulls und der Einwechslung von Lia Schiller und Finja Wagener gelang es dem BBC besonders in der Defense einen Zahn zuzulegen.

Die Black Bulls ließen kaum noch Körbe des Gegners zu, schnappten sich viele Bälle und konnten dadurch schnell spielen und zu einfachen Punkten kommen. Durch den wachsenden Vorsprung konnten alle viel Spielen und konnten am Ende sogar auf die beiden Leistungsträgerinnen Miriam Ahmann und Lotti Bunse, die auch noch zu de u14 BZL-Mannschaft gefahren sind.

Wieder einmal hat jede Spielerin des BBC einen Korb erzielt und alle haben sehr gut verteidigt, so auch der Trainer Scherz: “Der Schlüssel heute war ganz klar unsere Verteidigung! Ohne die überragende Defense wäre es ein enges Spiel geworden, dies haben wir aber schon früh verhindern können!”

Am nächsten Wochenende geht es nach Hagen, wo sich die Mädchen wieder beweisen müssen!