Spiel Nummer 2 gegen die Weserbaskets aus Bremen

Nicht einmal 7 Tage nach dem 76:45 Heimsieg, bei dem fehlende Aggressivität und Konzentration von den Coaches bemängelt wurde, traten die Mannen vom Trainerteam Flohre/Strauch zum Rückspiel in Bremen an.

Ohne Joel, Jonah und Falk (Alle im Kurzurlaub), dafür mit dem wiedergenesenen Justin und Debütant Tim fingen die Jungs an wie die Feuerwehr. So führte man zum Ende des 1.Viertel mit 27:8. Im zweiten Viertel machten die Jungbullen weiter, so dass ein Halbzeitstand von 46:14 erspielt wurde.

Nach der Pause ließ die Konzentration nicht nach und dank der hervorragenden Verteidigung und gutem dem Zusammenspiel wurde der Vorsprung auf 83:16 ausgebaut. Nach einem weitern tollem 4. Viertel gewann man schließlich verdient auch in der Höhe mit 112:23.
“Heute haben sich die Jungs die Kritik vom letzten Sonntag und Montag (Freundschaftsspiel gegen BG Hagen) zu Herzen genommen und über 40 Minuten gekämpft und konzentriert gespielt. Das Doppeln am Ball hat gut funktioniert und jeder Spieler war immer wach. So macht Basketball einfach Spaß ” freute sich Coach Flohre nach dem Spiel.

Gespielt haben: Tim Bühren, Ben Ole Bohlsen 7 Punkte/ 1 Dreier, Karl Bühner 16/1, Darren Aidinojie 15, Lasse Dresing 4, Luk Mathis Rehbock 2, Jegor Cymbal 23, Peter Winkes 11, Justin Onyejiaka 14/2, Emilijus Peleda 20