Der Beruf zieht nach Oberhausen

Schon vor der Saison war klar: Wir werden nicht mehr lange das Vergnügen haben, Benita in unserer Schlosswallhalle spielen zu sehen. Denn die 22-jährige Studentin im Bereich Umwelttechnik wird wegen eines wichtigen Praktikums Osnabrück verlassen, um in Oberhausen beruflich weiter zu kommen.

Des einen Glück ist des anderen Leid…

Letzten Donnerstag hat die erste Damen keine Kosten und Mühen gescheut, um Benita einen schönen Abschied zu bereiten! Sportlich und persönlich hat sie den Verein und den weiblichen Bereich im BBC in den letzten Jahren stark bereichert. Als Mitspielerin und Vorbild hat sie den Youngstern geholfen in das Spiel der Damen zu finden, aber auch als “Aushilfscoach” hat sie in allen Altersklassen bei Trainings, Spielen und Turnieren tolle Arbeit geleistet.

Die Damen werden einiges tun müssen, um die Lücke, die Benita hinterlässt, zu füllen.

Wir freuen uns, dass du beruflich vorankommst und freuen uns noch mehr, wenn du ab und zu einen Stopp in Osnabrück einlegst, um uns zu besuchen!

Danke für die tolle Zeit und die vielen Erinnerungen! Alles Gute in Oberhausen!

“Einmal ein Bulle, immer ein Bulle!”