117:36-Sieg gegen Rotenburg getragen durch das gesamte Team

117 Punkte in einem Landesligaspiel haben die U14-Mädchen des BBC auch noch nicht erzielt. Gegen die BG Rotenburg/Scheeßel war es am Sonntag so weit, weil das gesamte Team druckvoll und konzentriert zu Werke ging und phasenweise den zahlreichen Zuschauern in der Sporthalle des Carolinums tollen Basketball präsentierte. Allen voran Lilly Rüße, die in nur 21 Spielminuten 31 Punkte erzielte und besonders durch präzise Fastbreakpässe und fehlerfreies Spiel auffiel. Aber auch alle anderen Spielerinnen zeigten, dass sie mit ihrem Team jeden Gegner in Niedersachsen “an die Wand spielen” können!

Malin Kindermann (4) haderte zwar mit ihrer Wurfquote aus der Distanz, findet sich aber immer besser mit der Rolle des Pointguards zurecht und übernimmt mehr und mehr Verantwortung im Spiel! Auch Nora Horvath (5) war nach dem Spiel nicht mit ihren Leistungen zufrieden, zeigt aber unter dem gegnerischen Korb deutlich steigende Präsenz und wird in den kommenden Wochen im Training hart daran arbeiten, die Würfe mit Korberfolgen abzuschließen. Mona Landwehr (22) steigert sich von Woche zu Woche und erfuhr gegen Rotenburg, wie anstrengend es sein kann, einen Pointguard verteidigen zu müssen. Miriam Ahmann (6) und Judith Tepel (6) gaben ein tolles Debüt im Team der Landesligamannschaft und empfahlen sich für weitere Aufgaben. Sarah Egbert (4) und Lotta Millich (6) ließen in einigen starken Aktionen ihr gestiegenes Selbstbewusstsein erkennen. Lotta Bleeker (6), Charlotte Kreuzhermes (12) und Leyla Berisha (13) entwickeln sich von Spiel zu Spiel und gehören längst zu den besten Spielerinnen in ihrer Altersklasse in Niedersachsen! Laura Pleister (2) aus der U12 brauchte ein paar Minuten, sich an das Landesliganiveau zu gewöhnen, zeigte aber in den Schlussminuten, wie wichtig sie als unermüdliche Kämpferin für das Team ist. Besonders bemerkenswert ist auch die Entwicklung von Headcoach und Trainerin Ann-Sophie Ossowski, die in den turbulenten Wochen Ende des Jahres 2018 im Trainerteam des weiblichen Bereichs des BBC “wie ein Fels in der Brandung” für ihr U14-Team eintrat und der die tolle Teambildung hauptsächlich zu verdanken ist! Mit ihren 21 Jahren agiert sie an der Seitenlinie und im Training absolut souverän und wird von allen Spielerinnen als Chef akzeptiert!

Was für eine geschlossene Teamleistung: 12 Spielerinnen eingesetzt und alle 12 Talente punkten! Es macht einfach Spaß, dieser Mannschaft zuzusehen! Schon vor Spielbeginn stellten sich die U14-Mädchen zum neuen Teamfoto in den neuen Longsleeves von Sponsor Timo Hagedorn (Gutachter) auf! Auch hier machen die Mädchen eine gute Figur!

Am kommenden Samstag geht es nach Lamstedt zum Spitzenspiel der U14w-Landesliga! Nach dem starken 53:38-Sieg der Lamstedterinnen beim ASC Göttingen und dem Vorrücken auf Platz 3 in der Tabelle haben die Nordniedersachsen plötzlich die Chance, sich mit einem Sieg gegen den BBC am Saisonende für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizieren zu können! Doch die BBC-Mädchen haben nach schweren Wochen 2018 nun einen super Lauf und fahren als ungeschlagener Tabellenführer mit viel Selbstvertrauen im Gepäck nach Lamstedt (Anwurf: 15.00 Uhr)!