Alle Spielerinnen punkten und feiern einen deutlichen Sieg

Das Lokalderby in der 2. Regionalliga Damen zwischen dem gastgebenden Hagener SV und dem BBC Osnabrück hielt 23 Spielminuten, was es durch die enge Tabellensituation vor dem Spiel versprach: Hagen hatte sich als Tabellendritter fest vorgenommen, dem ungeschlagenen Tabellenführer BBC “ein Bein zu stellen” und es entwickelte sich ein schnelles und streckenweise gutklassiges Basketballspiel, das die BBC-Damen am Ende souverän mit 79:55 gewannen!

Den höheren Anteil an der Qualität des Spieles hatten allerdings die Gäste aus Osnabrück, die mit einer druckvollen Defense und vielen Variationen in der Offense, die Gastgeberinnen manches Mal “schlecht aussehen” ließen. Schon zur Pause führten die BBC-Damen mit 45:27 und setzten sich kurz nach der Halbzeit mit einem beeindruckenden 14:0-Lauf auf 59:27 ab, danach verloren die Gäste aber ein wenig die Spannung, was Hagen nutzte, das Ergebnis am Spielende “im Rahmen” zu halten.

In den ersten 10 Spielminuten herrschten Tempo und Hektik vor, insbesondere die Topscorerin des BBC, Maya Girmann (25), verlegte in Korbnähe manchen Wurfversuch. Doch die wieder ruhig agierenden und stabil treffenden Ann-Sophie Ossowski (17/1) und Evelyn Arndt (6/2) sorgten mit Distanzwürfen für Sicherheit. Centerin Girmann (16 Punkte in der 1. Halbzeit) war nicht mehr zu halten und Aregnas Manukyan (7/1) brachte Hagens Topscorerin, Maike Hagedorn (sie blieb im gesamten Spiel ohne Punkte), mehrmals zur Verzweiflung. Das Hagener Spiel verlor an Geradlinigkeit und die meisten Würfe wurden unter Druck genommen.

Unter den Körben sammelten Benita Naumann (3), Antonia Bahr (3) und Geburtstagskind Svenja Weßling (2) die Rebounds ein und auch die Youngster fügten sich gut ins Spiel ein. Der Distanzwurf von Adelina Berisha (2) in der 24. Spielminute war stimmungsmäßig sicher einer der Höhepunkte des Spieles, aber auch die Körbe von Fiona Schröder (5) im Schlussviertel wurden entsprechend gefeiert. Nach sechsmonatigem Auslandsaufenthalt und nur wenigen Traininsgeinheiten fügten sich Luisa Schröder (2) und Marie Dreyer (7) schon sehr gut ins BBC-Spiel ein! EIne tolle Mannschaftsleistung, die die verletzte Tabea Eckholt auf der Bank mit feierte. Die beiden Toptalente Lilly Rüße und Mona Landwehr konnten wegen eines Einsatzes in der NBV-Landesauswahl nicht mitwirken, erkundigten sich aber schon während des Spieles nach dem Spielstand!

Am kommenden Sonntag (15.02.) kommt es um 16.00 Uhr in der Schlosswallhalle zum absoluten Spitzenspiel, denn der Bundesliganachwuchs des TK Hannover kommt zum Rückspiel nach Osnabrück! Ungeschlagener Tabellenführer (BBC) gegen der ärgsten Verfolger (TKH 2) – ein absolutes Highlight in der 2. Regionalliga der Damen! Ein Besuch in der Schlosswallhalle lohnt sich also für alle BBC-Anhänger!