Personeller Umbruch sorgt für veränderte Ausrichtung

Die Punktspiele in der 2. Regionalliga Damen Gruppe West beginnen für den BBC erst Ende Oktober, doch schon jetzt fließt reichlich Schweiß beim Training, denn nach einem personellen Umbruch gehen die 1. Damen mit einer veränderten Ausrichtung in die kommende Saison 2019/2020: Fortan sollen der Spaß am Basketball und vor allem das Miteinander auf und außerhalb des Spielfeldes mehr im Fokus stehen!

Mehr als 30 Lebensjahre liegen zwischen der jüngsten und der ältesten Spielerin im Team, aber gerade dies ist ein Anreiz zu zeigen, dass Basketball ein Teamsport ist, der Altersunterschiede zu überwinden weiß, wenn man gemeinsame Ziele verfolgt! Nach dem Weggang etlicher Spielerinnen aus beruflichen und persönlichen Gründen muss Trainer Jörg Scherz vor allem in den ersten sechs Monaten der Saison mit einem recht kleinen Kader auskommen, da die beiden Talente Luisa Schröder (Angers/Frankreich) und Marie Dreyer (Philadelphia, USA) ein Halbjahr im Ausland verbringen und Routinier Jana Bühren nach der Ü40-WM wegen einer Verletzung lange ausfällt.

Es ist nur noch ein kleiner Kreis erfahrener Spielerinnen übrig geblieben, aber einige Spielerinnen aus dem Talentschuppen des BBC” wagen den Sprung ins kalte Wasser” der 2. Regionalliga. Dort gehen in der Saison 19/20 nur acht Mannschaften an den Start. Die Lokalderbys gegen den TV Vörden, den Hagener SV und RW Sutthausen üben dabei sicher einen besonderen Reiz aus.

Für Basketballerinnen, die in Osnabrück und Umgebung leben oder zum Arbeiten/Studieren nach Osnabrück kommen, bietet der BBC qualifiziertes und verlässliches Training an. Jeden Dienstag und Donnerstag (18.30-20.00 Uhr) ist Teamtraining, Freitags (18.30-20.00 Uhr) findet ein Individualtraining statt. Interessierte Spielerinnen, die sich zutrauen, in der 2. RL mitzuspielen, sind herzlich willkommen!

Am Sonntag, den 8.9., steht um 16.00 Uhr in der Schlosswallhalle ein erstes Testspiel gegen die Oberligadamen von Concordia Belm an!