U14w nimmt erste Saisonniederlage gelassen hin

U14w nimmt erste Saisonniederlage gelassen hin
Am Samstag sollte es in der Schlosswallhalle zum Spitzenspiel der weiblichen U14 Landesliga kommen – BBC gegen ASC Göttingen. Im Vorfeld versuchten die Verantwortlichen des BBC das Spiel zu verlegen, da an diesem Wochenende der entscheidende Lehrgang des NBV-Kaders stattfand, im Rahmen dessen entschieden wurde, welche Spielerinnen zum Sichtungsturnier für die U15-Nationalmannschaft nach Chemnitz mitfahren dürfen. Da beide Teamkapitäninnen des BBC, Lilly Rüße und Mona Landwehr, Teil des Kaders sind, suchte man nach Lösungen. Aufgrund der bereits Anfang April stattfindenden Norddeutschen Meisterschaften und der Tatsache, dass den BBC U14-Mädchen der erste Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen ist, einigten sich schließlich beide Teams darauf, das Spiel auch ohne die Kaderspielerinnen zu spielen. Der ASC Göttingen konnte schließlich in voller Stärke antreten, während der BBC zu allem Überfluss auch noch auf die erkrankte Nora Horvath verzichten musste. Das Spiel abschenken wollte jedoch keiner! 100% geben und dann schauen, was geht – so die Devise. Bereits nach dem ersten Viertel wurde deutlich, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe sind, sodass es nach Viertelende 13:13 stand. Auch bis zur Halbzeit steckte keine der Mannsschaften auf, jedoch leistete sich der BBC kleinere Unsicherheiten, sodass der ASC Göttingen mit einer knappen Führung, 32:29, in die Kabine ging. Nach 15 minütiger Pause schienen die Mädchen vom Trainerteam Ann-Sophie Ossowski und Jörg Scherz kraftlos und ausgepowert, leisteten sich zu viele Fehler und gerieten somit mit 51:40 erstmals deutlicher ins Hintertreffen. Doch ans Aufgeben dachte keiner. Mit einem 12:1 Lauf kamen die BBC-Mädchen, angeführt von einer bärenstarken Lotta Bleeker (16 Punkte) und Leyla Berisha (13 Punkte), wieder bis auf zwei Punkte heran. Die noch krankheitsgeschwächte Charlotte Kreuzhermes (13 Punkte) gab dem Team durch durchdachte Aktionen und wichtige Punkte immer wieder Sicherheit. Am Ende sollte es nicht ganz reichen, sodass sich der ASC Göttingen durch die stärkste Leistung in der Saison über einen verdienten 58:54 Sieg beim Tabellenführer freuen konnte! “Da alle bis zum Umfallen gekämpft und alles gegeben haben, ist mir die Niederlage egal. Als Team haben wir einen großen Schritt vorwärts gemacht! “: so Headcoach Ann-Sophie Ossowski. Auch der ASC Göttingen musste anerkennen, dass der Unterschied beider voll besetzten Teams bei ca. 30 Punkten zu Gunsten des BBC liegt – ein riesen Lob!
Im Übrigen zahlte sich der Verzicht auf Lilly Rüße und Mona Landwehr aus, denn beide wurden für den 12-köpfigen Kader des NBV’s beim Sichtungsturnier in Chemnitz (22.-24.März) nominiert! Herzlichen Glückwunsch!

Für den BBC spielten:
Leyla Berisha (13 Punkte, 1 Dreier), Charlotte Kreuzhermes (13), Miriam Ahmann, Judith Tepel, Malin Kindermann (4), Sarah Egbert, Lotta Bleeker (16), Lotta Millich (6), Laura Pleister (2)