U11w und U12w mit überzeugenden Siegen

Am Wochenende feierten die beiden jüngsten weiblichen Mannschaften deutliche Siege.

Den Anfang machte am Samstag die U11 in ihrem ersten Saisonspiel gegen SF Oesede. Oesede hatte schon zwei Siege verbucht und deshalb freuten sich alle Beteiligten auf ein enges und spannendes Spiel. Jedoch wurde früh klar, dass die gute Verteidigung und das schnelle Umschaltspiel der Osnabrücker den Nachbarn aus Oesede Probleme bereiten würde. Angeführt von Finja Wagener (25 Punkte) und Mia Bergmann (20 Punkte) arbeiteten sich die Osnabrücker ein komfortablen Vorsprung heraus und gewann am Ende deutlich mit 72-28. Ein besonderes Lob gehen an die beiden U10-Spielerinnen Jilda Gärtner und Maya Laatz, die beide eigentlich aus der U10 kommen und in der U11 aushalfen und beide einen Korb erzielten.

Es spielten: Maya Laatz 2Punkte, Jilda Gärtner 2, Finja Wagener 25/2 Dreier, Liv  Husmeier 9/1, Neele Spangenberg 6, Mia Bergmann 20, Ruth Becker, Greta Schröder 6, Mirja Hoof 2, Tara Becker

Am Sonntag folgte dann das Stadtduell der U12 gegen den Osnabrücker SC. Auch wenn der BBC etwas müde wirkte, spielten sie von Anfang an sehr souverän und starteten direkt mit einem 18-0-Lauf. Die Verteidigung wurde im zweiten Viertel noch besser und so erlaubten die Black Bulls im zweiten Viertel nicht einen Punkt. Zur Halbzeit stand es dadurch zurecht 47-4. Nach der Halbzeit wurden die BBCer wieder etwas nachlässiger, besonders im Abschluss und bei den Korblegern. Trotzdem war das Ziel die 100-Punkte-Marke fest im Blick und so schaffte es Laura Pleister kurz vor Ende der Spielzeit es den 100. Punkt zu machen und hat dadurch die Ehre am Dienstag beim Training einen Kuchen auszugeben. Zudem war sehr erfreulich, dass alle Spielerinnen mindesten einen Korb gemacht haben, das spricht für die Ausgeglichenheit in der Mannschaft.

Es spielten: Emma Ganter 6 Punkte, Amelie Vordermark 6, Luisa Salewsky 6, Carlotta Bunse 12, Hannah Klekamp 7, Femke Köster 2, Gesa Bodensiek 11, Lia Schiller 2, Laura Pleister 22, Miriam Ahmann 24/1 Dreier, Philine Hakemann 4