Vier Rückrundenspiele hintereinander verloren… und doch können die U15-Mädchen auf das in dieser Landesliga-Saison Erreichte stolz sein! Noch in der letzten Saison wurden sie von den Landesligateams wie Rothenburg, Göttingen, Wolfenbüttel, Bad Essen und Oldenburg teilweise vorgeführt und schafften es selten über die Mittellinie. Das hat sich in der Saison 2016/17 maßgeblich geändert: Die BBC-Mädchen sind in der laufenden Spielzeit zu einem erntshaften Gegner geworden und spielen in jedem (!) Spiel um den Sieg! Am Ende sind es Kleinigkeiten, die die Spiele zugunsten der Gegner entscheiden, diese Kleinigkeiten gilt es in den kommenden Monaten bis zum Saisonbeginn 2017/18 zu beheben! Dann werden die BBC-Mädchen bei etlichen Begegnungen als verdienter Sieger vom Platz gehen!

Die BG Rothenburg/Scheeßel ist technisch und vor allem athletisch noch eine Klasse für sich, die BG Göttingen brilliert als technisch besonders gut ausgebildetetes Team und der Oldenburger TB zeigte an den beiden vergangenen Wochenenden in engen Spielphasen etwas mehr “Killerinstikt” beim Korbabschluss als der BBC! Bei der 40:46-Heimniederlage mussten die BBCerinnen um die “bärenstarke” Frieda Bühner (27 Punkte) auf zwei wichtige Spielerinnen (Maike Oesting und Luisa Schröder) verzichten, kämpfen sich über 7:7 (1. Viertel), 20:28 (Halbzeit) und 31:34 (3. Viertel) kurz vor Spielende auf 38:38 heran, vergaben dann aber zwei vermeintlich leichte Nahdistanzwürfe, weshalb Oldenburg siegreich vom Platz ging.

Im Rückspiel sechs Tage später war zwar Luisa Schröder wieder mit dabei, dafür fehlten neben Maike Oesting dieses Mal die im ersten Spiel starken Marie Dreyer und Lilly Rüße! 13:11 (1. Viertel) führten die BBC-erinnen und lagen beim 19:22 zur Pause “noch auf Kurs”, doch die Foulbelastung der Centerinnen und ein schmerzhafter “Pferdekuss” bei Fiona Schröder machten den Gästen einen Strich durch die Rechnung. Am Ende stand eine 38:53-Niederlage, die auch durch eine eine ausgezeichnete Defenseleistung nicht verhindert werden konnte. Die Enttäuschung war groß, doch schon kurz nach dem Spiel überwogen die positiven Aspekte: Frieda Bühner und Marieke Köster zeigten, dass sie auf der Centerposition zu den stärksten Spielerinnen der Liga gehören. Die Verletzung von Fiona Schröder stellte sich als nicht so gravierend heraus. Akku Asare, Mona Landwehr und Jana Lüssenheide feierten jeweils ein starkes Debüt in der 1. Mannschaft der U15 und Luisa Schröder, Luise Hansmann und Louisa Riehemann waren die “Eckpfeiler” einer starken Verteidigung! Luise Hansmann und Louisa Riehemann spielten außerdem auf der Position des Pointguards stark auf und zeigten, dass sie keine Pressdefense fürchten müssen und dass sie auf dem Weg, das BBC-Spiel zu führen, schon sehr weit vorangekommen sind! Alle BBC-Spielerinnen verdienen sich für ihre gesamte Entwicklung ein Sonderlob!

Nun endet die Landesliga-Saison 16/17 leider doch mit einer Niederlagenserie, doch schon bald wird sich die intensive Trainingsarbeit der Spielerinnen auszahlen und in Siegen niederschlagen!

Für den BBC spielten: Frieda Bühner (27 Punkte im Hinspiel / 11 Punkte im Rückspiel), Luise Hansmann (4/4), Marieke Köster (2/8), Mona Landwehr (0/3), Jana Lüssenheide (-/2), Louisa Riehemann (0/1), Fiona Schröder (0/0), Akosua Asare (-/0), Luisa Schröder (-/9), Marie Dreyer (4/-) und Lilly Rüße (3/-).