U13-Mädchen mit Siegen in der Bezirks- und der Landesliga

Zwei Spiele, zwei Siege!

Mit besonderem Stolz blicken die Vereinsverantwortlichen auf den Mädchennachwuchs der Jahrgänge 2004 und 2005, denn mittlerweile tummeln sich so viele Talente dieses Alters beim BBC, dass die beiden U13-Teams auch gleichzeitig an einem Wochenende an verschiedenen Orten siegen können!

Den Anfang machte die 2. Mannschaft am Samstag beim Auswärtsspiel in Vörden. Den 44:35-Sieg mussten sich die BBC-Mädchen hart erkämpfen, da in der Offense einige Zeit nicht viel zusammenlief. Nach einem schnellen 4:0 fielen lange 4 Minuten auf beiden Seiten keine Körbe, sodass die BBCerinnen vollständig aus dem Tritt kamen und Vörden nach einem Viertel mit 9:8 führte. Bis zur Pause konnten die Gäste zwar mit 19:17 in Führung gehen, aber erst im 3. Viertel setzten sie sich ein bisschen ab (31:21). Am Ende waren alle zufrieden, sich den Sieg erkämpft zu haben.

Für den BBC spielten: Akosua Asare, Charlotte Kreuzhermes, Anna Hölter, Denisa Hamidovic, Pauline Liess, Sarah Egbert, Lotte Bockbreder, Lotta Millich, Anna Bleeker, Leyla Berisha und Delia Völler (Punkte werden nachgereicht).

Am Sonntag siegte dann die 1. Mannschaft der U13-Mädchen bei der BG Rotenburg/Scheeßel in der Landesliga locker und sicher mit 81:41! Nach etwas nervösem Start (12:8) und einigen leicht verlegten Korblegern fand Coach Dario Scherz, der in der Landesliga erstmals alleinverantwortlich an der Seitenlinie stand und seine Sache sehr gut machte, fing sich das BBC-Team und führte schon zur Pause mit 37:18. Nach dem Seitenwechsel funktonierte auch das Zusammenspiel besser und alle Spielerinnen im Team trugen ihren Teil zum sicheren Sieg bei. Damit festigten die BBC-Mädels ihren 2. Platz hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Wolfenbüttel und können jetzt schon für die Norddeutschen Meisterschaften planen!

Für den BBC spielten: Mona Landwehr, Miriam Ahmann (14), Jana Lüssenheide (6), Lilly Rüße (5), Malin Kindermann (2), Luise Hansmann (10), Frieda Bühner (40) und Akosua Asare (4).

Hier findet Ihr einen kleinen Video Zusammenschnitt. Danke Stephan Ahmann, den Vater von Miriam.