Im 3. Viertel “platzte” bei den U11-Mädchen des BBC im Spitzenspiel bei Tabellenführer TV Vörden zwar für überaus starke 7 Spielminuten “der Knoten”, doch für einen Sieg reichte es am Ende nicht! Mit 40:57-Punkten mussten sich die Mädchen von Headcoach Maya Girmann und ihren Co-Trainerinnen Fiona Schröder und Marie Dreyer geschlagen geben, was aber kein Beinbruch sein sollte, denn beide Teams dominieren die U11-Bezirksliga, dass schon jetzt beide Mannschaften die Qualifikation für die Landesbestenspiele sicher zu haben scheinen! Über 80 Zuschauer machten auf beiden Seiten enorm Stimmung, sodass die U11-Mädchen des TVV und des BBC dieses Spiel sicher nicht so schnell vergessen werden!
Überaus nervös und fast ein bisschen ängstlich starteten die BBC-Mädchen als Tabellenzewiter in dieses Spitzenspiel. Nach einer 2:0-Führung ging der Gastgeber mit seinen körperlich überlegenen Spielerinnen schnell in Führung (13:8 nach dem 1. Viertel) und hielt den Vorsprung bis zur Pause (21:11) konstant! Nach weiteren TVV-Punkten zu Beginn des 3. Viertels (31:14) drehten die Mädels um die starke Lotta Millich (20) plötzlich auf, starteten einen 15:0-Lauf und glichen kurz vor dem Schlussviertel aus (34:34)! Danach wurde Beine und Arme dann doch wieder schwerer, sodass die 40:57-Niederlage nicht zu verhindern war!
Das junge Team wird aus dieser Niederlage lernen können und dem Tabellenführer im Rückspiel sicher einen erneut spannenden Kampf bieten!
Für den BBC spielten: Amelie Vordermark, Emma Ganter, Lotta Millich (20), Anniki Gertje (4), Laura Pleister (2), Carlotta Bunse, Leonie Olthuis, Emilie Grüner und Miriam Ahmann (14).