Ohne die vier verletzten Peter, Justin, Max B. und Daren, fuhr die Truppe von den drei Coaches Flohre, Howard und Strauch zum klaren Ligaprimus Oldenburg. Das Hinspiel verlor man nach einer katastrophalen zweiten Halbzeit mit mehr als vierzig Punkten.

Diesmal kämpften die jungen Bullen aufopferungsvoll, doch zu oft kam die große Nervosität durch, die zu einfachen Ballverlusten führte, die der Gegner gnadenlos in Punkte umwandelte. So stand es zur Halbzeit 36:20 für den Oldenburger Bundesliganachwuchs.

Im Dritten Viertel kämpfte man sich bis auf 7 Punkte heran. Im letzten Spielabschnitt verlor man dann aber wieder total den Faden und verlor letztendlich mit 66:45.

“Wenn man dem Gegner den Ball teilweise freiwillig in die Hände passt und im letzten Spielabschnitt nur 4 Punkte erzielt kann man in Oldenburg halt nicht gewinnen. Wir müssen unsere Hektik ablegen und mit mehr Ruhe und Selbstvertrauen spielen. Dann werden wir auch gegen starke Gegner wie Oldenburg gewinnen” resümierte Coach Flohre nach dem Spiel.

“Jetzt heißt es Mund abwischen und die nächsten beiden Wochen im Training nutzen um Selbstvertrauen aufzubauen für das letzte Heimspiel in diesem Jahr. Das findet am 4.12. um 12 Uhr in der Schlosswallhalle statt. Gegner ist der Nachwuchs der Drachen aus Quakenbrück, gegen die man unbedingt gewinnen will um den zweiten Tabellenplatz zu sichern”, gab Karl Howard die klare Zielsetzung vor.

Für den BBC spielten: Emilijus 14, Lasse 8, Kirill 5, Simon 5, Jegor 6, Mikas 3, Karl 2, Joscha 2, Finn, Joel, Ben Ole,