Ihr habt in eurer Jugend gespielt und das runde Leder in den letzten Jahren aus dem Blick verloren, wollt aber wieder spielen?

Ihr seid basketballinteressiert, schaut aber bisher nur euren Kindern beim Training in der Halle zu?

Ihr studiert oder arbeitet in Osnabrück und sucht noch einen sportlichen Ausgleich im Alltag?

Dann seid ihr bei unserer Hobby-Mixed-Truppe genau richtig. Egal ob Mann oder Frau, bei uns steht das miteinander im Vordergrund. Zwei Mal wöchentlich treffen wir uns um unserer gemeinsamen Faszination Basketball nachzugehen. Komm vorbei schnuppern und werde ein Teil der Black Bulls Familie.

Ansprechpartner: Sabine Höötmann und Jürgen Ahlert

Hallenzeiten:
– Dienstags, 20:00-21:30 Uhr, Johannisschule / Drei-Religionen-Grundschule (Süsterstraße 8 – 10, 49074 Osnabrück)
– Freitags, 20:00-21:30 Uhr, Goetheringhalle (Goethering 32 49074 Osnabrück)

Das erste Spiel der II. Damen fand am Samstag um 18:30 Uhr in Belm statt. Das neu zusammen gewürfelte Team trat ohne Coach Malte Lange an. Trotzdem verlief das Spiel geordnet und mit viel Einsatzbereitschaft. Nur die Trefferquote lies zu wünschen übrig. Hier wollen sich die Damen bis zum Heimspiel am Sonntag um 12 Uhr in der Caro-Halle gegen den Oldenburger TB verbessern.

Es spielten: Andrea Dransmann, Anna Grändorf, Anna Schröder, Chantal Wille, Charlotte Wahlers, Greta Meyer, Luise Krappen, Sabine Höötmann, Sarah Kortland und Carina Dransmann

Begleitet von ihren begeisterten Eltern bewegten sich am Sonntag unsere U9-Mädchen erstmals auf das Basketballfeld und nahmen an einem kleinen Turnier in Neuenkirchen bei Vörden teil! Nach einem 4:4 gegen RW Sutthausen, das darunter litt, dass die Sutthauser Jungs keine Manndeckung spielten, gab es nach hartem Kampf eine 8:14-Niederlage gegen die Gastgeberinnen, was aber der großen Spielfreude unserer Mädels keine Abbruch tat. In der zweiten Turnierhälfte spielten die Spielerinnen und Spieler aus den drei Vereinen in gemischten Mannschaften und konnten noch den ein oder anderen Korb erzielen, wobei die Ergebnisse zweitrangig waren.
Unter der Regie des Trainerteams Maya Girmann und Luisa Schröder spielten für den BBC: Finja Wagener, Greta Schröder, Mona Ahmann, Mia Bergmann, Anna Hermann und Liv Husmeier. img-20161113-wa0002

Schon wieder drei Spiele und drei Siege für unsere weiblichen Nachwuchsteams: Bereits am Samstag dominierten die U11-Mädchen beim deutlichen 102:21-Sieg (60:11) ihre Gegnerinnen vom gastgebenden TUS Neuenkirchen. Erstmals in dieser Saison übernahm Luisa Schröder, assistiert von Marie Dreyer, das Coaching, weil Headcoach Maya Girmann beim NBV-Lehrgang weilte, und machte ihre Sache ausgesprochen gut. Den 100. Punkt erzielte Miriam Ahmann und löste bereits am Montag beim Training ihre sich daraus ergebende Aufgabe (Backen eines Kuchens) ein!
Für den BBC spielten: Mona Ahmann (4), Carlotta Bunse (16). Miriam Ahmann (35/1), Johanna Hölscher, Leonie Olthuis (6), Lotta Millich (6), Laura Pleister (8), Amelie Vordermark (2) und Anniki Gertje (15).
Am Samstagnachmittag fuhren dann die U15-2-Mädchen in der Bezirksliga beim bisherigen Tabellenführer Hagener SV einen 47:36-Sieg ein. Es war aber eher ein Spiel mit dem Prädikat “Arbeitssieg”, gingen doch vor allem im Aufbau viele Bälle verloren und nur wenige Würfen fanden schließlich ihr Ziel, wodurch sich auch der relativ niedrige Score erklären lässt.
Für den BBC spielten: Lea Hagen, Leoni Siek (12), Adelina Berisha (4), Anna Hölter, Ann-Kristin König, Jana Lüssenheide (2), Maike Oesting (21), Alina Bode (4) und Emily Bohlsen (4).
Die Siegesserie der BBC-Mädchenteam vervollständigten dann am Sonntag die U13-1-Mädchen, die sich als die deutlich überlegenere Mannschaft beim 74:39-Sieg gegen die BG Rotenburg /Scheeßel präsentierten. Von der Punkteausbeute liefen beide Halbzeiten zwar fast identische ab (36:20 / 38:19), doch insebsondere durch ein starkes 3. Viertel (18:4) entstand der Eindruck, dass das Team sich in der 2. Halbzeit deutlich steigerte und letztlich einen verdienten und sicheren Erfolg einfuhr.
Für den BBC spielten: Miriam Ahmann (2), Lotta Bleeker (2), Frieda Bühner (44), Malin Kindermann (2), Charlotte Kreuzhermes, Mona Landwehr (2), Jana Lüssenheide (4), Lilly Rüße (8) und Louisa Riehemann (10).

 

Mehr Bilder vom Spiel der U13 im Beitrag

Weiterlesen