Am Ende steht ein in der Höhe angemessenes 80:71 gegen die SG Cleverns-Sandel. Endlich konnte die erste Herren ihre Qualität auf den Platz bringen.

Aufgrund einer hohen Turnoverrate und miesen Quote von der Dreierlinie unserer Mannschaft blieb die Heimmannschaft immer in Schlagweite und konnte so zwei Runs der Black Bulls stoppen und wieder aufholen.

Insgesamt positiv fiel die defensive Intensität und Kommunikation und das positive Miteinander der Mannschaft auf. Aus dieser Mannschaftsleistung stach die hervorragende defensiven Leistung des Point Guards F. Kuhlmann heraus. Ihm war es dabei zu verdanken, dass der zwischendurch “heißgelaufene” Point Guard des Gegners im letzten Viertel kaum noch Akzente setzen konnte. In dieser Phase des Spiels, als Cleverns-Sandel auf 62:61 herankam, gelangen T. Baker zudem zwei Dreier in Folge, die halfen den Sieg nach Hause zu bringen.

Scoring: T. Baker 26 (2 Dreier), F. Kuhlmann 23 (3 Dreier), C. Mester 15 (1 Dreier), F. Funke 6 (2 Dreier), P. Reisener 4, J. Blankmann 2, J. Simme 2, M.J. Doumbia 2; 14/19 FT%.

Am kommenden Sonntag wird man sehen ob die Mannschaft weiter auf Kurs ist, dann steht das Spiel gegen Rasta Vechta II auf dem Programm. Um 14.30 Uhr in der Schlosswallhalle heißt es weiter verlorenen Boden gut zu machen und den heimischen Zuschauern ein gutes Spiel zu zeigen.