Am Ende stand auf der Anzeigetafel eine 44:61-Niederlage, die zwar durchaus verdient war, allerdings etwas zu hoch ausgefallen ist. Kurzfristig hatten sich beide Vereine noch auf die Austragung dieses Spieles geeinigt, um die Saison ordnungsgemäß abschließen zu können. Ohne drei Stammspielerinnen (Frieda Bühner, Jana Lüssenheide und Leoni Siek) war den BBC-Mädchen schon vor dem Start klar, dass das Spiel nur schwer zu gewinnen sein würde, doch bis kurz vor der Pausensirene spielten sie flexibel und ziestrebig, verteidigten gut und ließen nur beim Rebound zu viele zweite Würfe der Gegnerinnen zu. In der 19. Minute stand es 27:28 aus Sicht des BBC, doch danach setzten sich die Wolfenbüttlerinnen kontinuierlich ab! Beim

BBC überzeugten im Spielaufbau vor allem Luise Hansmann (8 Punkte), Fiona Schröder (6 Punkte, wobei sie 8 Freiwürfe liegen ließ), Louisa Riehemann (7), Jessie Thiel und Lilly Rüße (14, davon der erste BBC-Dreier in der Landesliga). Marie Dreyer (3) und Johanna Tappehorn zeigten ihre Defensestärken, Mona Landwehr (2), Malin Kindermann und Lotte Bockbreder spielten mutig und unbekümmert, hatten beim Korbabschluss aber etwas Pech. Oda Schoor zeigte in der Offense gute Ansätze, man merkte ihr aber auch einen kleinen Trainingsrückstand an. Insgesamt war das Trainerteam aber sehr zufrieden mit diesem letzten Saisonauftritt und die Stimmung nach dem Spiel war ausgelassen (siehe Fotos).