Mit einer kämpferisch und in weiten Teilen auch schon spielerisch guten Leistung trotzten die U15-Mädchen des BBC am vergangenen Spieltag einem der beiden überlegenen “Übermannschaften der Liga”, der BG Rotenburg/Scheeßel. Mit einer 42:95-Niederlage waren die Gastgeberinnen sehr zufrieden, hatten sie doch in 40 sehr intensiven Spielminuten gezeigt, dass sie sich in wenigen Monaten zu einem ordentlichen Gegner gemausert haben. Obwohl Rotenburg das gesamte Spiel über Ganzfeld-Defense spielte und einen Fastbreak nach dem anderen startete, hielten die BBCerinnen um die beiden stark punktenden Frieda Bühner (16 Punkte) und Maike Oesting (12) mächtig dagegen und lieferten eine Leistung ab, auf die das Trainergespann Maya Girmann und Jörg Scherz “sehr stolz” war. Vor allem Fiona Schröder (6), Luise Hansmann und Maike Oesting zeigten im Aufbau, dass sie im kontrollierten, schnellen Dribbling und im Spielaufbau große Fortschritte gemacht haben. Leoni Siek (6), Luisa Schröder und Marie Dreyer schalteten manches Mal auf dem Flügel den Turbo und zogen gegen die körperlich überlegenen Gäste mutig zum Korb. Unter dem Korb kämpften Lea Hagen (2), Alina Bode und Emmi Bohlsen zwar oft noch ohne Wurfglück, ließen sich aber nicht mehr wie im Hinspiel “den Schneid abkaufen”. Alles in allem war es ein wirklich gutes Spiel gegen eine der besten U15-Mannschaften des Landes.
Für den BBC spielten: Alina Bode, Emily Bohlsen, Frieda Bühner (16), Marie Dreyer, Lea Hagen (2), Luise Hansmann, Maike Oesting (12), Fiona Schröder (6), Luisa Schröder und Leoni Siek (6).