Wieder einmal war es zu einem Großteil der körperlichen Überlegenheit des Gegners geschuldet dass es zu einem erneuten unglücklichen Spielverlauf kam. Dies musste am Samstagabend die U 16 der Black Bulls bei einem weiteren Qualifikationsspiel gegen den TSV Lesum-Vegesack hinnehmen. Die Mannschaft um Tobias Osterbrink hatte sich dabei aber nie aufgegeben, sondern im Gegenteil fest an sich geglaubt und immer weiter gekämpft. Als Team erspielten sich die Bulls so manchen Vorteil, konnten aber im Spielverlauf dann doch nicht sicher genug punkten und liessen einige Möglichkeiten ungenutzt. Der TSV nutzte diese kleinen Vorteile konsequent für sich um sich insgesamt über vier Viertel einen Vorsprung zu erspielen und sich mit einem Endstand von 65:52 gegen die Black Bulls durchzusetzen.