In einem zerfahrenen Spiel mit früher Foulbelastung für den BBC und daraus resultierender Unsicherheit in der Defence konnte sich die U12 der Black Bulls nicht gegen das Team aus Sutthausen behaupten.  Das erste Viertel ging mit vielen verwandelten Freiwürfen mit 21:14 an den RWS. Auch im zweiten Viertel fanden die Jungbullen nicht die richigen Antworten und mussten sich zur Halbzeitpause mit einem Ergebnins von 61:37 zufrieden geben.

In der zweiten Spielhälfte fanden die Jungs des BBC dann immer besser ins Spiel, konnten jedoch den Rückstand aus der ersten Hälfte der Partie nicht mehr aufholen und mussten das Spiel letztendlich mit 107:87 Punkten verloren geben.

Im Spiel setzte sich Karl Bühner stark in Szene (33 Punkte) und Ben-Ole überzeugte mit verbessertem Zug zum Korb (6). Mit seinem ersten Punkteerfolg und agil in der Defence spielte Jonah Albert (2). Besonders in der zweiten Halbzeit zurückgekämpft hat sich Justin Onyejiaka (36). Mit Pech aber großem Kampfgeist: Darren Aidenosie (4) und mit gutem Einsatz besonders in Halbzeit 2: Luk-Mathis Rehbock  (2), Falk Husmeier, Lasse Dresing (4) und Lasse Gertje.

Später bei der Weihnachtsfeier der U12 fand dann die ausführliche Spielanalyse mit Heiß- und Kaltgetränken für Spieler, Trainer- und Eltern statt.