Einen Tag vor dem ersten Saisonspiel unserer u12 in Quakenbrück wurde innerhalb der eigenen Reihen der letzte Härtetest vollzogen. Gegen die eigene u14 sollte sich in der Halle der IGS Eversburg auf den erwartet härteren Spielstil eingestellt werden, welcher für die Mannschaft, die hauptsächlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs (2005) besteht, ohnehin eine Umstellung werden würde.
Wie zu erwarten war, nutzten die “großen Jungs” ihren körperlichen Vorteil gerade unter  den Brettern, was zu vielen einfachen Punkten führte, ebenso wie einige Turnover im Halbfeld. Dennoch schlug sich der Nachwuchs tapfer und kämpfte um jeden Zentimeter, Herz fehlte für Sonntag also keinesfalls.
Im kommenden Spiel traf man dann auf den erwartet starken Quakenbrücker TSV, welcher mit sicherem Spielaufbau und konsequentem Abschluss einige Lücken in die Defense reißen konnte.
Auch in der Offense traten kleinere Probleme auf, die Dinge die Quakenbrück stark machte, ließen beim BBC zunehmend nach. Es fehlte schlicht und einfach die Struktur im Angriff, woraus einige unnötige Fehlwürfe und Ballverluste resultierten. Trotz aller Widrigkeiten ließen die Jungbullen bis zur letzten Sekunde nicht locker, auch wenn mit ebendieser ein recht ernüchternder Rückstand von 18 Punkten zu Buche stand (Endstand 72:54).

Dennoch war es ein sehr guter Einstand der “Kurzen”, es waren viele gute Ansätze ersichtlich welche in Kürze mit Sicherheit zum Erfolg führen werden. Weiterhin wird im Training fleißig gearbeitet und mit Selbstbewusstsein und viel Engagement in das nächste Spiel gegangen.

Wir wünschen der u12 viel Erfolg für die Saison 2015/2016!

Die Punkteverteilung:

Justin Onyejiaka 17
Karl Bühner 12
Darren Aidenojie 10
Lasse Dresing 6
Ben Ole Bohlsen 5
Falk Husmeier 2
Luk-Mattis Rehbock 2
Lasse Gertje
Jonah Albrecht
Samuel Jovicic