Im Doppelschritt spielten sich am Sonntag die U13-Mädchen 2 in der Bezirksliga und die 2. Damen in der Bezirksoberliga zum ersten Heimerfolg! Nach dem eindrucksvollen 70:29-Erfolg bei der SG Bramsche am vergangenen Wochenende legten die Damen von Trainer Matthias Ahlert auch im Spiel gegen den Bürgerfelder TB 2 ordentlich nach und siegten verdient mit 48:17 (27:10), wobei das Ergebnis weitaus höher hätte ausfallen können, denn die BBC-Damen verwarfen viele Nahdistanzwürfe. Der Sieg stand nur in der Anfangsphase (8:6 nach 5 Minuten) in Frage, doch im Verlauf des Spiels zeigte sich ein klarer Leistungsunterschied. Der Start der 2. Damen in die neue Saison dürfte damit als vollkommen gelungen bezeichnet werden.

Gehörig durcheinander gerieten die Mädchen der 1. Mannschaft des Hagener SV im Bezirksligaspiel der U13 beim BBC 2! Gleich in ihrem ersten Saisonspiel machten die zur Hälfte aus U11-Spielerinnen bestehenden BBC-Mädchen klar, dass sie in den vergangenen Wochen im Training viel gelernt haben. Unter der Regie des Trainerteams Carla Jankowski und Greta Meyer wurde von Anfang an aufs Tempo gedrückt und die durchweg größer gewachsenen Hagenerinnen hatten keine Siegchance! Oda Schoor (30 Punkte) machte beim 72:52-Erfolg dabei ihr bislang bestes Spiel für den BBC! Mit ihr zusammen freuten sich Lilly Rüße (14), Denisa Hamidovic (2), Anna Hölter, Miriam Ahmann (6), Jana Lüssenheide (8), Johanna Tappehorn, Malin Kindermann (2), Naila Wiendieck, Mona Landwehr, Delia Völler und Louisa Riehemann (10) über den ersten Heimsieg.

Dass die Saison in der U15-Landesliga schwer werden würde, war den Spielerinnen des Trainergespanns Maya Girmann und Jörg Scherz schon vor dem ersten Spiel der Saison klar. Bei der klaren 20:89-Niederlagen in Göttingen zeigten die BBC-Mädchen aber durchaus, warum sie in dieser “Lernsaison” in dieser Liga gemeldet haben, denn in einigen Phasen wehrten sie sich gegen durchweg athletisch und technisch besser ausgebildete Gastgeberinnen. Nach starkem Beginn der BG 74 (7:0 nach 2 Minuten) erzielte Maike Oesting (insgesamt 8 Punkte) den ersten Korb für den BBC. Bis zur Halbzeit hielten die Gäste auch minutenlang ordentlich dagegen (12:38), hatten aber im 3. Viertel, das mit 2:20 verloren ging, eine kleine Schwächephase. Letztlich überwogen aber die positiven Erkenntnisse, denn nur im Spiel gegen stärkere Gegnerinnen kann das junge Team besser werden. Für den BBC spielten: Maike Oesting (8), Marieke Köster (2), Alina Bode, Marie Dreyer, Luisa Schröder (2), Emily Bohlsen, Alexandra Meyer, Frieda Bühner (2), Nele Osterbrink, Luise Hansmann, Jessie Thiel und Leoni Siek (6).