Obwohl in Niedersachsen noch die Schulferien andauern und viele Spielerinnen des BBC noch im Urlaub sind, konnten am vergangenen Wochenende die U13-Mädchen, die U15-Mädchen und die 1. Damen erste Praxiserfahrung beim Turnier der Sterkrade 69ers Oberhausen sammeln. Die mit nur 6 Spielerinnen angereisten U-15-Mädchen mussten sich dabei nur dem Gegner vom BBZ Opladen geschlagen geben und freuten sich über einen 2. Platz und entsprechende Medaillen! Im Team des BBC feierte Marieke Köster einen gelungen Einstand und konnte im Zusammenspiel mit Maike Oesting, Emmi Bohlsen, Lea Hagen, Alexandra Meyer und Nele Osterbrink unter Beweis stellen, dass sie eine Verstärkung des Teams sein wird.

Die U13-Mädchen waren mit einer sehr jungen Mannschaft angereist und mussten drei Niederlagen einstecken. Im Match gegen die kurzfristig nachgerückten U12-Jungs des Ausrichters gelang aber auch ein Sieg, sodass für die Mädchen von Maya Girmann und Ann-Sophie Ossowski, die erstmals auf der Trainerbank gesessen hat, der 4. Platz am Ende des Turniers keine Enttäuschung war. Neben der wie gewohnt gut aufspielenden Frieda Bühner machten vor allem die jüngeren Spielerinnen auf sich aufmerksam. Lilly Rüße, Louisa Riehemann, Mona Landwehr (leider im 2. Spiel verletzt), Malin Kindermann und Delia Völler gehören alle noch der U11 an und sorgten durch ihr beherztes Spiel bei Zuschauern und mitgereisten Eltern für viel Freude. Denisa Hamidovic, Oda Schoor und Naila Wiendieck komplettierten das Team und konnten viele neue Erfahrungen sammeln.

Für die Regio-Damen des BBC waren die vier Gruppenspiele gegen unterklassige Mannschaften (Bezirksliga bis Oberliga) eine gute Chance, erstmals das Zusammenspiel zu üben. Paula Overberg, Carla Jankowski, Greta Meyer, Laura Hechler und Ann-Sophie Osswoski zeigten dabei durchaus, dass sie “das Zeug haben”, in der 2. Regionalliga bestehen zu können. Weil einige Spielerinnen noch verletzt (Maya Girmann) oder im Urlaub waren (Anna Grändorf, Luise Krappen, Svenja Weßling), freuten sich die BBC-Damen, dass mit Julia und Jamie Herrschaft sowie Emilia Depperschmidt kurzfristig drei weitere Spielerinnen “mit an Bord” waren. Sie fügten sich schnell ins Team ein und empfahlen sich als Spielerinnen für die 2. Regionalliga. Im Viertelfinale war dann im Spiel gegen die Damen der SF Oesede leider Schluss, denn die Routine der Oesederinnen gab letztlich den Ausschlag dafür, dass der BBC seine Sporttaschen etwas früher als geplant packen konnte. Es wartet noch sehr viel Trainingsarbeit auf die jungen Damen, bis es Mitte Oktober beim Bürgerfelder TB in der 2. Regionalliga um Punkte geht.