Am Sam2015.04.12 U16 Landesmeisterschaften_Mannschaftsfotostag den 11. April machte sich unser Team von der Spielgemeinschaft Bad Essen/BBC auf nach Bovenden in der Nähe von Göttingen, um den Titel des Niedersachsenmeisters der Altersklasse U16 auszuspielen. Nach sicherer Qualifikation und einer intensiven Vorbereitung gingen wir hoch motiviert in das erste Spiel der Gruppenphase gegen Lesum/Vegesack, gegen die wir unsere bis dahin einzigste Niederlage in der Landesligasaison einstecken mussten. Wir traten selbstbewusst auf und gewannen trotz einiger Fehler schließlich deutlich mit 82:52. Damit war der Grundstein für ein erfolgreiches Turnier gelegt. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Ausrichter aus Bovenden. Mit einer verbesserten Leistung gewannen wir auch dieses Spiel mit 85:45. Somit standen wir im Halbfinale und sahen uns voller Erwartungen das Spiel TK Hannover gegen den Oldenburger TB an, in dem unser Halbfinalgegner ausgespielt wurde. Nach einem sehr knappen Verlauf über die ganze Spielzeit setzte sich TK Hannover durch und somit stand Oldenburg als unser Halbfinalgegner fest. Nach einer ruhigen Nacht in der Jugendherberge fuhren am Sonntag konzentriert und hoch motiviert zum Halbfinale. Nach einem begeisternden Spiel mit starker Defense und einem herausragenden Teamgeist aller Akteure – sowohl auf der Bank als auch auf dem Court – konnten wir unsere Rivalen aus Oldenburg mit 78:65 schlagen. Somit war die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften gesichert. Im zweiten Halbfinale, das sich unser Team in Teilen anschaute, um den Endspielgegner zu studieren, setzte sich TK Hannover gegen den Gastgeber deutlich durch. Die schwierige Aufgabe vor den Augen bereiteten wir uns gewissenhaft, konzentriert und heiß den Titel zu holen auf den Showdown vor. Auch unsere Trainer fanden in der Kabine die richtigen Worte, die uns nun den allerletzten Kick gabe2015.04.12 U16 Landesmeisterschaftenn. Fest entschlossen, mit starkem Willen und einer lauten Bank rangen wir Hannover mit der besten Saisonleistung nieder. Überragend war auch im Endspiel unsere Verteidigung, die unseren Gegner das ein und andere Mal vor unlösbare Aufgaben stellte. Dennoch wurde das Spiel noch zur Zitterpartie, als Hannover kurz vor dem Ende einen starken Lauf hatte und sogar mit einem Punkt in Führung ging. Doch unser Team kam zurück und siegte am Schluss verdient mit 76:67. Nun kannte der Jubel keine Grenzen und das Team feierte den Titel Niedersachsenmeister ausgiebig. Nun freuen wir uns auf die Norddeutschen Meisterschaften und schauen, wie wir dort abschneiden werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.